First Opus of Group

Zurück
Group of Artists
4.4.1999 „Pan “
Carola und Wolfgang
Die Erde wehrt sich. So drücken es die Indianer aus. Pan spricht ein Machtwort. marsianische Energiewellen britzeln um das Wort. Wolfgang und mein Bild sieht aus wie ein Naturgott, über dessen Zunge ein Mantra fließt. AAA - April, Anfang, Alpha.
5.9.1998 „Change“
Ich habe eine Sonne, und Martin einen Mond gemalt. Von Agnes kamen die pflanzenähnlichen Formen. Quer über das Bild sind zwei inneinanderliegende Achten zu erkennen.
4.4.1999
„Kosmische Blume“ Agnes und Martin
Alpha und Omega, Anfang und Ende.
Martin und Agnes Bild sieht aus wie eine fließende kosmische Blüte.
9.1.1999
„Big Z“ Carola und Martin
Unser Bild ähnelt dem Sonne und Mond-Bild (Change). Martin malte Galaxien in der Schwärze des Kosmos, und Carola tantrische Netzach-Formen.
9.1.1999
„Plasma“
Wolfgang und Agnes malten Motive, die wie Zellflüssigkeit wirken (Plasma). Also den Mikrokosmos.
4.4.1999
„Firebird“ von Agnes, Carola, Martin und Wolfgang
Im Vordergund tobt das Leben mit seinen wilden Elementen und Energien. Im Hintergrund sehen wir die ewigen Schaltstrukturen des kosmischen Bewußtseins in gleichzeitig kabbalistischer, magischer und logischer Ausformung. „Ich nenne es das Feuervogel- und Assura-Bild. In der Mitte ist ein weißes Spermatozon in einem roten Feuerschlund. Das Spermatozon ist die züngelnde Zunge des Assuras.
2/1999
„Heptagon“ Agnes, Carola, Martin und Wolfgang
Als Grundierung haben wir einen ins Schwarz auslaufenden Spektralkreis gemacht. Das Bild erscheint uns selbst geheimnisvoll. Die Sieben scheint ihre Wirkung zu zeigen.
„Wheel of Life“ 2.1.1999
Martin hat eine runde Pappe ausgeschnitten und weiß grundiert. Wir beobachten einander und führen die Pinsel wie die anderen. Keiner führt und alle führen. Dabei wird das Bilde immerwieder gedreht, sodaß jede Farbe und die Art zu malen miteinander verschmelzen. Es sind nicht vier Bereiche entstanden, sondern fünf. Jede Farbe hat in den verschiedenen Bereichen eine andere Aufgabe erfüllt. Form, Beifarbe und Grundfläche. Farben und Formen wirken unmittelbar. Das Bild konfrontiert. Es ist direkt. Es wirkt von allen Seiten auf unterschiedliche Art und Weise. Das Bild hat keine Tiefe, es verkörpert selbst die Tiefe, die Unendlichkeit.
Zurück Home Deutsch Home English