MAGUS - Harfen und historische Musikinstrumente
Windhorst 21, 27333 Warpe, Germany
Tel 0049-(0)5022-943255
eMail magus-harps@t-online.de

Home
Clarsach (Metall)
irische Harfe
historische Harfe
gotische Harfe
Reiseharfe
Home
keltische Harfe
chromatische Harfe
über mich


Historische Harfe




Spanische Arpa de dos Ordenes

Doppelreihige chromatische Harfe nach Pere Elias, mit traditionell gekreuzten Saiten.
Ihr Klang ist geradezu himmlisch und erinnert etwas an Laute. Ein sehr leichtes Instrument.
C-c3 (Höhe ca 165cm)
Holzarten: amer. Kirsche (Abb.),
traditionell: Nußbaum

Preise:
C-Harfe, (Darm) ab € 6680,--



oben: Bosch-Harfe Detail

Sie kann sowohl in jedem Detail der Darstellung
von Hieronimus Bosch entsprechen als auch
etwas schlichter und damit preiswerter gestaltet
werden. Verschiedene Holzarten.
Tonumfang klein: c-d3
Tonumfang gross: G-d3
Schnarrhaken mit Justierschlüssel
Höhe: klein 92,5 cm, gross 109 cm
Gewicht: klein 2,9 kg, gross 3,1 kg
Preis mit Detailschnitzereien:
klein € 1955,--, gross € 2315,--
Preis schlichteres Modell:
klein € 1785,--, gross € 2135,--



unten: Bosch-Harfe F-d3

Mit Detailschnitzereien und massivem Korpus


Höhe: 113,5 cm
Gewicht: 3,2 kg

Preis wie Abb. in Riegelahorn: € 2685,--
Preis einfaches Holz: € 2425,--






links:

Übungsharfe im Stil der Bosch-Harfe

Diese Harfe ist bautechnisch ein Kompromis zwischen historischer und ökonomischer Bauweise. Die Deckeist in historischer Weise aus einem Stück und gewölbt, die Seitenwände und Klötze sind aus der gleichen Bohle entnommen und so aneinander geleimt, dass die Maserung des Holzes die gleichen Schwünge macht. Dadurch sieht man es der Harfe kaum an, dass sie einen zusammengesetzten Korpus hat. Der Klang des Instrumentes ist durch diese Bauweise nicht beeinträchtigt.

Tonumfang G-d3, Schnarrhaken mit Justierschlüssel
Höhe 109 cm
Gewicht ca. 4kg
Preis: € 1865,-- inkl. Mwst.







Gotische Harfe "Oliver"

Diese Harfe entstand so: Nachdem ich eine Dopia (Doppelharfe, mit chromatischer Besaitung in zwei Reihen) gebaut hatte, war ich sehr beeindruckt davon, daß der Korpus in historischer Bauweise (längsgemaserte Decke) soviel Saitenspannung aushält. Der Wunsch des Harfners Oliver aus Hamburg nach einer leichten Harfe und meine Begeisterung ließen mich einen Plan bzw. eine Rückzüchtung (ähnlich wie bei den Büffelrückzüchtungen) entwickeln, die die Saitenspannung der mit 45 Saiten bespannten Dopia auf die nur 28 diatonischen Saiten einer einfachen Harfe verteilt. Das Ergebnis war diese schon zweimal gebaute relativ große Renaissanceharfe im gotischen Stil - und jetzt kommt's -, deren Lautstärke "moderner" irischer Harfen kaum nachsteht, aber ihren typischen gotischen Klang weitestgehend behält.

Holzarten: Wildkirsche (Abb.), Ahorn, Nußbaum

Höhe 131 cm

28 Saiten, Darm, Tonumfang F-d3

Haken wie abgebildet optional

Ab € 2720,--


links: Arpa Dopia
Doppelreihige chromatische Harfe nach einer italienischen Renaissance-Harfe. Im mittleren Saitenbereich findet sich ein Tripelbezug, in der Abbildung über 1,5 Oktaven, der jedoch historisch kleiner überliefert wurde (0,5 Oktaven).

F-d/e3 (Höhe ca 150 cm) oder
C-d/e3 (Höhe ca 180cm)
Disposition nach Absprache

Holzarten: Ahorn (Abb.), Wildkirsche, Nußbaum

Preise:
F-Harfe ab € 5690,--
C-Harfe ab € 6590,--


rechts: Wartburg-Harfe

historische Bauweise
einfaches Holz ab € 2405,--
in Riegelahorn ab € 2685,--


Home
Clarsach (Metall)
irische Harfe
historische Harfe
gotische Harfe
Reiseharfe
Home
keltische Harfe
chromatische Harfe
über mich